Nachbetrachtung 2. Bands & Friends
Starclub Leipzig, 2.Oktober 2006

Gegen 15:00 Uhr starteten wir mit Aufbau und Soundcheck. Der vorher besprochene Austausch und das gemeinsame Nutzen des Equipments funktionierten reibungslos. Dennis Klingner und der mit "Qubed" angereiste Oliver Sittler hatten mit der Hausanlage des Starclubs allerdings nicht den leichtesten Job, kämpften sie doch gegen einen schweigenden Monitorkanal und diverse Brummschleifen. Am Ende waren sie jedoch erfolgreich und der Saal ab 20:30 Uhr gut gefüllt.

Der Abend konnte beginnen.



Martin Zech & die gesamte Vielfalt
(Dresden)
Eine Synthese aus sanften, beschwingten und rockigen Klängen, versehen mit intelligenten deutschen Texten - so könnte man das Schaffen der jungen Band um Martin Zech beschreiben.

Mit einer kraftigen Publikumsfraktion im Rücken spielten sich die 4 jungen Dresdner Musiker frei von der Leber weg - direkt in die Herzen der Fans. Einen bleibenden Eindruck hinterließ in der Mitte des Programms ein vom Piano begleitetes Solostück. Martin Zech zeigt Profil und spielt abseits des Mainstreams. Seine Botschaften sind klar und verständlich. Er macht Musik für Leute die HINHÖREN, die Inhalte auch zwischen den Zeilen finden. Und das - ohne Übertreibung - besser und intelligenter als viele deutschsprachige Bands die sich in Hitparaden tummeln. Vielen Dank an Martin Zech - eine wirklich gute Wahl.

Webseite: http://www.martin-zech.de/



Schizophrayne
(Leipzig)
Bereits zum zweiten Mal dabei - die Company um Sänger und Lead-Gitarrist Paddy Shadow. Dass von Studioaufnahmen bis zum Liveauftritt einige Hürden zu überwinden sind, spürte an diesem Abend vor allem Sängerin Lexy, die meines Wissens Ihrem ersten Aufritt in solch einem Rahmen hatte.

Die Band Schizophrayne ist auf einem guten Weg und es gilt Erfahrung zu sammeln. Denn dass sie es können, bewiesen sie beim letzten B&F sowie in der Vorauswahl - während des Probehörens stellte sich tatsächlich Gänsehaut ein. Die Mischung aus derben Gitarren-Riffs, Gesang und sanften Synthieklängen sind beste Voraussetzungen um auch Nicht-Metal-Fans zu überzeugen. Man darf auf die weitere Entwicklung gespannt sein.

Webseite: http://www.schizophrayne.com/


Limbus
(Leipzig / Schkeuditz)
Bereits beim Emergenza-Festival schafften es die Limbusianer bis ins Semifinale. Mit frischem, direktem, englischsprachigem Rock begeisterten die
5 Musiker den mittlerweile mit gut 300 Leuten gefüllten Konzertsaal.

Als sehr angenehm empfand ich persönlich die gewisse "soundtechnische Ausgewogenheit". Niemand spielt sich in den Vordergrund, alle Beteiligten bilden eine musikalische Einheit - so wie es eben sein sollte, bei guten Bands. Darüber hinaus beherrschte es Frontmann Tim Kerksen hervorragend, sein Publikum in die Show einzubeziehen. Daumen hoch, klasse Performance!

Nachtrag: Soweit ich mitbekommen habe, konnten Limbus direkt nach ihrem Auftritt ein spontanes Engagement ergattern. Herzlichen Glückwunsch!

Webeite: http://www.limbus-music.de/



Qubed
(Leipzig)
Um die Leipziger Künstlerin Norma Schroeter und Ihre Band Qubed hat sich bereits eine beachtliche Fangemeinde gesammelt. Wen wundert´s - Kompositionen in außergewöhnlicher Qualität, profilierte Musiker und eine charismatische Sängerin - hier ist der Erfolg vorprogrammiert.

Wie soll man das Profil von Qubed beschreiben... Jazz? Chanson? Pop? Ich würde sagen Musik zum Hinhören, Träumen, Entspannen. So empfanden es auch die rund 300 Zuhörer. Lang anhaltender Beifall war ein zweifelsfreies Indiz, Gespräche mit Gästen im Anschluss bestätigten diesen Eindruck. Allen Freunden der ruhigeren, differenzierteren Klänge sei an dieser Stelle ein Konzertbesuch von "Qubed" wärmstens empfohlen.

Webeite: http://www.qubed.de/



Crayfox
(Dresden)
Unglücklicherweise erkrankte Erik, der Gitarrist, unmittelbar vor dem Bands & Friends, so dass Crayfox nicht auftreten konnte. An dieser Stelle gute Besserung! Wir würden uns freuen, in 2007 von Euch zu hören!

Webseite: http://www.crayfox.de/

Aus den eingesandten Videos hatten wir die nachfolgenden Beiträge ausgewählt. Die Clips waren auf einer Videoleinwand zwischen den Auftritten der Bands zu sehen und zu hören.




"Abgezockt"
Der Nepp lauert überall! Studentisches Video über große und kleine Alltagsgangster.

Producer:
Ronny, Enrico, Pierre, Rene (4Scouts Media Production)



"Boarderline-Syndrom"
Wo liegt die "Faszination des Bretts" und welche Philosophie steckt dahinter? Kurzreportage über die durchaus sympathische Leipziger Skateboarder-Szene mit Blick hinter die Kulissen.

Producer:
Friederike Gralle, Markus Lenz, Stanley Möschke



"Left Brain"
Experimentelles, psychedelisches Kunstvideo. Der Hauptdarsteller begibt sich, begleitet von Wallnussgeräuschen, auf den Pfad der Selbstbegegnung. Kultig-abgedreht, überraschend anzusehen und zu -hören.

Producer:
Kathrin Schmidt, Wiebke Poerschke, Ilja Schierbaum, Daniel Zenker,
Christian Kurz



"Leipzig - Faszination eines Metropölchens"
Satire, bei der über den tod-ernsten Originalton eines realen Werbevideos der Stadt Leipzig, in studentisch-frecher Weise andere Bilder gelegt wurden. Wir hatten schon bei der Vorauswahl vor Lachen flach gelegen :-).

Producer.
Andreas Haas, Ulrich Schmedes, Matthias Walther

Gegen 0:30 Uhr war alles leider viel zu schnell vorbei und (fast) alle Mitwirkende versammelten sich noch einmal auf der Bühne zum obligatorischen Gruppenfoto. Zu den Klängen von ABBA "Thank you for the music" bedankten sich die Künstler beim Publikum. Ein wenig Pathos schwang dabei mit und ich gebe zu, in diesem Augenblick etwas stolz gewesen zu sein, nach wochenlanger und nervenaufreibender Vorbereitung zusammen mit Dennis Klingner dort vorn zu stehen.

Es wird 2007 in jedem Fall ein nächstes "Bands & Friends" geben, das haben wir uns noch an diesem Abend vorgenommen.

5.10.2006 / Udo Buttkus
Fotogalerie Bands & Friends 2006: Hier klicken.

Wir hoffen, all unseren Bands und Gästen mit der Film- und Musikauswahl aus verschiedenen Genres einen wunderbaren und kurzweiligen Abend bereitet zu haben. Wenn´s Euch gefallen hat - Sagt es weiter!

Unser besonderer Dank gilt allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen:

- Cindy - der immer freundlichen und unbeschwerten Moderatorin
- Oli
- dem fähigen und stressresistenten Mann am Mischpult
- Ronny
- für die Vorführtechnik und sein Engagement in Sachen Video
- Kerstin
- die für das leibliche Wohl der Bands sorgte
- Rudi
- für seinen fleissigen Fahrdienst und für´s Fotografieren
- Bianca
- für die Ausarbeitung von Pressetexten

Habe ich jemanden vergessen? Vorsichtshalber: Danke an Alle! :-)

home: www.bandsandfriends.de supported by: graffic  /  cantarelos